wichtiger technischer Hinweis:
Sie sehen diese Hinweismeldung, weil Sie entweder die Darstellung von Cascading Style Sheets (CSS) in Ihrem Browser unterbunden haben, Ihr Browser nicht vollständig mit dem Standard HTML 4.01 kompatibel ist oder ihr Browsercache die Stylesheet-Angaben „verschluckt“ hat. Lesen Sie mehr zu diesem Thema und weitere Informationen zum Design dieser Homepage unter folgender Adresse:   ->  weitere Hinweise und Informationen
kostenlose-Urteile.de
Mittwoch, 18. September 2019

kostenlose-urteile.de ist ein Service der ra-online GmbH


Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff für die Urteilssuche ein:
unsere Urteilssuche




Logo des Deutschen Anwaltsregister (DAWR)

BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern0/0/5(0)
Hier beginnt die eigentliche Meldung:

Oberlandesgericht Oldenburg, Urteil vom 07.07.2008
8 U 88/08 -

Zahn abgebrochen: Der Fund von Schweinezähnen in der Leberwurst ist schwer zu beweisen

Kein Anspruch auf Schadenersatz und Schmerzensgeld

Das Oberlandesgericht Oldenburg hatte über eine Klage auf Schmerzensgeld und Schadensersatz mit kuriosem Hintergrund zu entscheiden. Der Kläger hatte behauptet, beim Verzehr von Leberwurst auf Schweinezähne gebissen zu haben. Dabei seien ihm zwei seiner eigenen Zähne abgebrochen. Er verklagte den Hersteller der Leberwurst. Seine Klage vorm Landgericht Oldenburg wurde abgewiesen. Durch Beschluss des Oberlandesgerichts wurde nunmehr auch seine Berufung zurückgewiesen.

Der Kläger hatte im März 2007 eine Leberwurst mit dem Etikett „Gutsleberwurst grob –Spitzenqualität im Naturdarm“ des beklagten Herstellers erworben. Die Leberwurst hatte er dann in zentimeterdicken Scheiben auf ein Brötchen gestrichen. Als er von dem Brötchen abbiss – so seine Behauptung im Prozess – habe er ein laut knirschendes Geräusch gehört und einen Schmerz verspürt. Beim Ausspucken des Essens habe er zu seiner Überraschung einen großen Schweinezahn gefunden. Er habe die Leberwurst sodann auf weitere Fremdkörper untersucht und aufgrund großen Hungers erneut von dem Brötchen abgebissen. Dabei habe er nochmal auf einen harten Gegenstand gebissen. Ihm sei ein Stück von seinen eigenen Zähnen abgebrochen und er habe ein weiteres Teilstück eines Schweinezahns gefunden. Mit seiner Klage vorm Landgericht Oldenburg begehrte er Schmerzensgeld von mindestens 5.000,- € sowie Schadenersatz. Die beklagte Herstellerfirma bestritt die Verwendung von Schweinekopffleisch in ihrer Leberwurst.

Das Landgericht hatte die Klage abgewiesen. Die Aussage der vernommenen Ehefrau als Zeugin war nicht hinreichend glaubhaft, da sie zum Teil den Angaben des Klägers widersprach. Zudem hatten Mitarbeiter der Beklagten glaubhaft angegeben, dass bei der Produktion der Leberwurst die Fleischmasse durch eine Wolfscheibe gepresst würde, deren Löcher nur 5 mm groß seien, so dass größere, feste Fremdkörper nicht hindurch gelangen könnten.

Werbung

© kostenlose-urteile.de (ra-online GmbH), Berlin 08.10.2008
Quelle: ra-online, Pressemitteilung des OLG Oldenburg vom 19.08.2008

Aktuelle Urteile aus dem Schadensersatzrecht

Urteile sind im Original meist sehr umfangreich und kompliziert formuliert. Damit sie auch für Nichtjuristen verständlich werden, fasst kostenlose-urteile.de alle Entscheidungen auf die wesentlichen Kernaussagen zusammen. Wenn Sie den vollständigen Urteilstext benötigen, können Sie diesen beim jeweiligen Gericht anfordern.

Dokument-Nr.: 6764 Dokument-Nr. 6764

Wenn Sie einen Link auf diese Entscheidung setzen möchten, empfehlen wir Ihnen folgende Adresse zu verwenden: https://www.kostenlose-urteile.de/Urteil6764

Bitte beachten Sie, dass im Gegensatz zum Verlinken für das Kopieren einzelner Inhalte eine explizite Genehmigung der ra-online GmbH erforderlich ist.

Schicken Sie uns Ihr Urteil!Ihre Kanzlei hat interessante, wichtige oder kuriose Fälle vor Gericht verhandelt?
Senden Sie uns diese Entscheidungen doch einfach für kostenlose-urteile.de zu. Unsere Redaktion schaut gern, ob sich das Urteil für eine Veröffentlichung eignet.
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertung: keine Bitte bewerten Sie diesen Artikel.0/0/5/0
 
Sie brauchen Hilfe vom Profi?

Kommentare (0)

 
 

Werbung

Drucken
Das könnte Sie auch interessieren ...



Werbung