wichtiger technischer Hinweis:
Sie sehen diese Hinweismeldung, weil Sie entweder die Darstellung von Cascading Style Sheets (CSS) in Ihrem Browser unterbunden haben, Ihr Browser nicht vollstndig mit dem Standard HTML 5 kompatibel ist oder ihr Browsercache die Stylesheet-Angaben 'verschluckt' hat. Lesen Sie mehr zu diesem Thema und weitere Informationen zum Design dieser Homepage unter folgender Adresse:   ->  weitere Hinweise und Informationen
kostenlose-Urteile.de
Donnerstag, 3. Dezember 2020

kostenlose-urteile.de ist ein Service der ra-online GmbH


Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff für die Urteilssuche ein:
unsere Urteilssuche




Logo des Deutschen Anwaltsregister (DAWR)

BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern0/0/5(0)
Hier beginnt die eigentliche Meldung:

Verwaltungsgericht Neustadt, Urteil vom 11.07.2005
3 K 2374/04.NW -

Wohnhäuser am Standort eines früheren Einkaufsmarkts zulässig

Am Standort des bis zum Jahr 2000 in Birkenheide betriebenen Einkaufsmarkts sind Wohnhäuser bauplanungsrechtlich zulässig. Dies hat das Verwaltungsgericht Neustadt entschieden.

Die Klägerin hatte im Jahr 2004 bei der Kreisverwaltung eine Bauvoranfrage für 20 Doppelhaushälften - alternativ für Einzelhäuser gleicher Größe - gestellt. Hierzu versagte die Gemeinde Birkenheide ihr Einvernehmen, weil sie damals noch beabsichtigte, das alte Einkaufszentrum möglicherweise weiterhin für Zwecke des Einzelhandels zu nutzen. Aus diesem Grund hatte sie die Aufstellung eines entsprechenden Bebauungsplanes sowie zur Sicherung dieser Planung eine sog. Veränderungssperre beschlossen.

Im Gerichtsverfahren wurde die Kreisverwaltung jetzt zur Erteilung des Bauvorbescheids verpflichtet. Die Richter führen in ihrem Urteil aus, dass weder die Veränderungssperre noch der für das Gebiet bestehende Bebauungsplan aus dem Jahr 1965 dem Bauvorhaben entgegenstünden. Die Veränderungssperre habe deshalb keine Rechtswirkungen mehr, weil die Gemeinde zwischenzeitlich am 6. Juni 2005 beschlossen habe, das Konzept der Einzelhandelsbebauung zugunsten einer Wohnbebauung aufzugeben.

Der Bebauungsplan, der ein Kleinsiedlungsgebiet vorsehe, sei funktionslos geworden, weil die tatsächlich vorhandene Bebauung nicht mehr der eines Kleinsiedlungsgebiets entspreche. Ein solches Gebiet sei gekennzeichnet durch Wohngebäude mit zugehörigem Land, welches den Kleinsiedlern ermögliche, ihren Lebensunterhalt teilweise durch Selbstversorgung zu bestreiten. Tatsächlich seien aber die ursprünglich relativ großen Grundstücke mit Garten geteilt und die Gärten bebaut worden. In diese vorhandene Bebauung füge sich das Bauvorhaben der Klägerin ein und sei deshalb bauplanungsrechtlich zulässig.

Werbung

© kostenlose-urteile.de (ra-online GmbH), Berlin 15.09.2005
Quelle: Pressemitteilung Nr. 30/2005 des VG Neustadt vom 08.09.2005

Aktuelle Urteile aus dem Baurecht | Bauplanungsrecht
Urteile zu den Schlagwörtern: Einkaufszentrum | Veränderungssperre | Wohnhaus

Urteile sind im Original meist sehr umfangreich und kompliziert formuliert. Damit sie auch für Nichtjuristen verständlich werden, fasst kostenlose-urteile.de alle Entscheidungen auf die wesentlichen Kernaussagen zusammen. Wenn Sie den vollständigen Urteilstext benötigen, können Sie diesen beim jeweiligen Gericht anfordern.

Dokument-Nr.: 958 Dokument-Nr. 958

Wenn Sie einen Link auf diese Entscheidung setzen möchten, empfehlen wir Ihnen folgende Adresse zu verwenden: https://www.kostenlose-urteile.de/Urteil958

Bitte beachten Sie, dass im Gegensatz zum Verlinken für das Kopieren einzelner Inhalte eine explizite Genehmigung der ra-online GmbH erforderlich ist.

Schicken Sie uns Ihr Urteil!Ihre Kanzlei hat interessante, wichtige oder kuriose Fälle vor Gericht verhandelt?
Senden Sie uns diese Entscheidungen doch einfach für kostenlose-urteile.de zu. Unsere Redaktion schaut gern, ob sich das Urteil für eine Veröffentlichung eignet.
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertung: keine Bitte bewerten Sie diesen Artikel.0/0/5/0
 
Sie brauchen Hilfe vom Profi?

Kommentare (0)

 
 

Werbung

Drucken
Das könnte Sie auch interessieren ...



Werbung