wichtiger technischer Hinweis:
Sie sehen diese Hinweismeldung, weil Sie entweder die Darstellung von Cascading Style Sheets (CSS) in Ihrem Browser unterbunden haben, Ihr Browser nicht vollstndig mit dem Standard HTML 5 kompatibel ist oder ihr Browsercache die Stylesheet-Angaben 'verschluckt' hat. Lesen Sie mehr zu diesem Thema und weitere Informationen zum Design dieser Homepage unter folgender Adresse:   ->  weitere Hinweise und Informationen
kostenlose-Urteile.de
Freitag, 27. November 2020

kostenlose-urteile.de ist ein Service der ra-online GmbH


Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff für die Urteilssuche ein:
unsere Urteilssuche




Logo des Deutschen Anwaltsregister (DAWR)

BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern0/0/5(0)
Hier beginnt die eigentliche Meldung:

Verwaltungsgericht Mainz, Beschluss vom 11.03.2009
6 L 135/09.MZ -

Schülerin in Abiturklasse darf versäumte Kursarbeiten nicht nachholen

Nachtermine für Kursarbeiten gibt es nur bei unverzüglicher Mitteilung der Verhinderung und schriftlicher Begründung der Nichtteilnahme

Den Antrag einer Schülerin (Antragstellerin), ihre Schule einstweilen zu verpflichten, ihr angesichts des bevorstehenden mündlichen Abiturs Nachtermine für die in der Jahrgangsstufe 13 versäumten Kursarbeiten in vier Grundfächern zu gewähren, hat das Verwaltungsgericht Mainz abgelehnt.

Die Antragstellerin besucht die 13. Jahrgangsstufe an einem Gymnasium. Sie nahm im gesamten Schuljahr lediglich an vierzehn Tagen am Unterricht teil. In vier Grundfächern hat sie keine Kursarbeiten geschrieben. In drei dieser Fächer hat die Schule Nachtermine festgesetzt, die die Antragstellerin nicht wahrgenommen hat.

Antragstellerin begehrt Nachtermine

Die Antragstellerin hat sich an das Verwaltungsgericht gewandt mit dem Ziel, die Schule im Wege einer einstweiligen Anordnung zu verpflichten, ihr (weitere) Nachtermine einzuräumen oder ihre Leistungen in den vier Grundfächern auf andere Art festzustellen, um die Qualifikation für das mündliche Abitur zu erreichen. Ihre Fehlzeiten seien krankheitsbedingt.

Richter: Voraussetzungen für weitere Nachtermine liegen nicht vor

Die Richter der 6. Kammer haben den Antrag abgelehnt. Ein Nachtermin für eine Kursarbeit sei nur dann einzuräumen, wenn der Schüler die Kursarbeit mit ausreichender Entschuldigung versäumt habe. Dies erfordere, dass die Schule unverzüglich über die Verhinderung, am Unterricht teilzunehmen, unterrichtet werde und die Gründe für das Fehlen spätestens am dritten Tag schriftlich dargelegt werden. Die Antragstellerin habe bezüglich der versäumten Kursarbeiten bzw. bezüglich der ihr bereits eingeräumten Nachtermine teilweise schon keine unverzügliche Mitteilung über ihre Verhinderung gemacht, jedenfalls aber nicht rechtzeitig die Gründe für ihr Fehlen schriftlich dargelegt. Damit entfalle auch die Möglichkeit, ihre Leistungen in den vier Grundfächern auf andere Art festzustellen, da dies nur in Frage komme, wenn ein Nachtermin mit ausreichender Entschuldigung versäumt worden sei.

Werbung

© kostenlose-urteile.de (ra-online GmbH), Berlin 01.04.2009
Quelle: ra-online, Pressemitteilung Nr. 7/2009 des VG Mainz

Aktuelle Urteile aus dem Schulrecht
Urteile zu den Schlagwörtern: Abitur | Entschuldigung | Krankheit | Erkrankung | Kursarbeiten | Nachtermine | Prüfung | Schule

Urteile sind im Original meist sehr umfangreich und kompliziert formuliert. Damit sie auch für Nichtjuristen verständlich werden, fasst kostenlose-urteile.de alle Entscheidungen auf die wesentlichen Kernaussagen zusammen. Wenn Sie den vollständigen Urteilstext benötigen, können Sie diesen beim jeweiligen Gericht anfordern.

Dokument-Nr.: 7639 Dokument-Nr. 7639

Wenn Sie einen Link auf diese Entscheidung setzen möchten, empfehlen wir Ihnen folgende Adresse zu verwenden: https://www.kostenlose-urteile.de/Beschluss7639

Bitte beachten Sie, dass im Gegensatz zum Verlinken für das Kopieren einzelner Inhalte eine explizite Genehmigung der ra-online GmbH erforderlich ist.

Schicken Sie uns Ihr Urteil!Ihre Kanzlei hat interessante, wichtige oder kuriose Fälle vor Gericht verhandelt?
Senden Sie uns diese Entscheidungen doch einfach für kostenlose-urteile.de zu. Unsere Redaktion schaut gern, ob sich das Urteil für eine Veröffentlichung eignet.
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertung: keine Bitte bewerten Sie diesen Artikel.0/0/5/0
 
Sie brauchen Hilfe vom Profi?

Kommentare (0)

 
 

Werbung

Drucken



Werbung