wichtiger technischer Hinweis:
Sie sehen diese Hinweismeldung, weil Sie entweder die Darstellung von Cascading Style Sheets (CSS) in Ihrem Browser unterbunden haben, Ihr Browser nicht vollstndig mit dem Standard HTML 5 kompatibel ist oder ihr Browsercache die Stylesheet-Angaben 'verschluckt' hat. Lesen Sie mehr zu diesem Thema und weitere Informationen zum Design dieser Homepage unter folgender Adresse:   ->  weitere Hinweise und Informationen


Werbung

kostenlose-Urteile.de
Montag, 29. November 2021

kostenlose-urteile.de ist ein Service der ra-online GmbH


Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff für die Urteilssuche ein:
unsere Urteilssuche



Logo des Deutschen Anwaltsregister (DAWR)

BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern0/0/5(0)
Hier beginnt die eigentliche Meldung:

Landgericht Magdeburg, Urteil vom 12.05.2010
10 O 2149/09 -

Bankenhaftung: Commerzbank zu Schadensersatz wegen mangelnder Anlageberatung verurteilt

Anleger wurde nicht ausreichend über mögliche Risiken seiner Anlage aufgeklärt

Das Landgericht Magdeburg hat die Commerzbank verurteilt, an einen Anleger rund 20.000 € Schadensersatz zu zahlen. Die Bank habe den Anleger nicht ausreichend über die möglichen Risiken der Beteiligung aufgeklärt.

Eine Anlageberaterin der Commerzbank verkaufte im Jahr 2001 eine Beteiligung an einem Filmfonds mit dem Namen CFB Fonds Nr. 140 (Medienfonds International West Pictures) zum Preis von insgesamt rund 25.000 €. Entgegen der Prognosen entwickelte sich der Filmfonds äußerst schlecht, so dass der Anleger im Jahr 2006 seine Fondsbeteiligung mit großem Verlust für rund 5.000 € an eine der Bank gehörende Gesellschaft verkaufte. Den hieraus resultierenden Schaden von rund 20.000 € muss die Bank nun dem Anleger erstatten.

Anleger wurde nicht hinreichend über Risiken und Vertriebskosten informiert

Das Gericht ist zu der Überzeugung gelangt, dass die Bank den Anleger nicht ausreichend über die möglichen Risiken der Beteiligung aufgeklärt hat. Außerdem wurde der Anleger nicht daraufhin gewiesen, dass bei der Anlageform erhebliche Vertriebskosten in Höhe von rund 13 % anfallen, so dass nur 87 % des Geldes überhaupt für die Investition in Film- und Fernsehproduktionen zur Verfügung stehen. Der Anleger hatte bislang nur Erfahrungen mit Aktien und Aktienfonds. Bei dem Filmfonds handelte es sich dagegen um eine echte unternehmerische Beteiligung als Kommanditist, die im Handelsregister eingetragen wird. In den dem Anleger vor Vertragsschluss zur Verfügung gestellten Unterlagen und den Aussagen des Bankberaters wurden zudem die Risiken der Anlage untertrieben und die Chancen überbewertet.

Bank nahm Berufung zurück

Dieses Urteil ist mittlerweile rechtskräftig, da die Bank ihre Berufung vor dem Oberlandesgericht Naumburg zurückgenommen hat.

Werbung

© kostenlose-urteile.de (ra-online GmbH), Berlin 21.10.2010
Quelle: ra-online, Landgericht Magdeburg

Aktuelle Urteile aus dem Bankrecht | Schadensersatzrecht
Urteile zu den Schlagwörtern: Anlageberatung | Bank | Beratungsfehler | Falschberatung | Haftung | Schadensersatz wegen ...

Urteile sind im Original meist sehr umfangreich und kompliziert formuliert. Damit sie auch für Nichtjuristen verständlich werden, fasst kostenlose-urteile.de alle Entscheidungen auf die wesentlichen Kernaussagen zusammen. Wenn Sie den vollständigen Urteilstext benötigen, können Sie diesen beim jeweiligen Gericht anfordern.

Dokument-Nr.: 10439 Dokument-Nr. 10439

Wenn Sie einen Link auf diese Entscheidung setzen möchten, empfehlen wir Ihnen folgende Adresse zu verwenden: https://www.kostenlose-urteile.de/Urteil10439

Bitte beachten Sie, dass im Gegensatz zum Verlinken für das Kopieren einzelner Inhalte eine explizite Genehmigung der ra-online GmbH erforderlich ist.

Schicken Sie uns Ihr Urteil!Ihre Kanzlei hat interessante, wichtige oder kuriose Fälle vor Gericht verhandelt?
Senden Sie uns diese Entscheidungen doch einfach für kostenlose-urteile.de zu. Unsere Redaktion schaut gern, ob sich das Urteil für eine Veröffentlichung eignet.
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertung: keine Bitte bewerten Sie diesen Artikel.0/0/5/0
 
Sie brauchen Hilfe vom Profi?

Kommentare (0)

 
 
Drucken


Wenn Sie einen Anwalt suchen, kann Ihnen unser Partnerportal, das Deutsche Anwaltsregister, sicher helfen:
einen Anwalt über das Deutsche Anwaltsregister suchenSie suchen einen Anwalt?
Das Deutsche Anwaltsregister hilft ...

kostenlose-urteile.de - kostenlos Urteile recherchieren, ohne Abo - kostenlos Urteile lesen, ohne Zeitbeschränkung

einige wichtige Links:Startseite | Datenschutzerklärung | Impressum | Kontakt | über uns

kostenlose-urteile.de ist ein Service der ra-online GmbH



Werbung