wichtiger technischer Hinweis:
Sie sehen diese Hinweismeldung, weil Sie entweder die Darstellung von Cascading Style Sheets (CSS) in Ihrem Browser unterbunden haben, Ihr Browser nicht vollständig mit dem Standard HTML 4.01 kompatibel ist oder ihr Browsercache die Stylesheet-Angaben „verschluckt“ hat. Lesen Sie mehr zu diesem Thema und weitere Informationen zum Design dieser Homepage unter folgender Adresse:   ->  weitere Hinweise und Informationen
kostenlose-Urteile.de
Mittwoch, 18. September 2019

kostenlose-urteile.de ist ein Service der ra-online GmbH


Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff für die Urteilssuche ein:
unsere Urteilssuche




Logo des Deutschen Anwaltsregister (DAWR)

BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern0/0/5(0)
Hier beginnt die eigentliche Meldung:

Hessischer Verwaltungsgerichtshof, Urteil vom 14.11.2017
7 A 324/17 -

Zur Wiedereintragung in Architektenliste müssen aktuell gültige Voraussetzungen erfüllt sein

Kein Vertrauen auf frühere inzwischen abgeschaffte Ausnahmeregelung

Wurde ein Architekt auf eigenen Wunsch aus der Architektenliste gelöscht und beantragt er später die Wiedereintragung, müssen dazu die aktuell gültigen Voraussetzungen erfüllt sein. Ein Vertrauen auf den Bestand einer früheren inzwischen abgeschafften Ausnahmeregelung besteht nicht. Dies hat der Ver­waltungs­gerichts­hof Hessen entschieden.

Dem Fall lag folgender Sachverhalt zugrunde: Ein studierter Innenarchitekt war in den Jahren von 2002 bis 2012 in der Architektenliste Hessen eingetragen. Der Innenarchitekt kam in den Genuss der Eintragung, weil er aufgrund mehrjähriger Tätigkeit in mehreren Architekturbüros gute Fachkenntnisse als Architekt erworben hatte. Eine Ausnahmeregelung erlaubte in einem solchen Fall eine Eintragung in die Architektenliste. Nachdem er im Jahr 2012 auf eigenen Wunsch aus der Liste gelöscht wurde, beantragte er Anfang 2014 die Wiedereintragung. Dies lehnte die Architektenkammer ab und führte an, dass die Ausnahmeregelung aus dem Jahr 2002 inzwischen nicht mehr gelte. Dagegen erhob der Innenarchitekt Klage. Das Verwaltungsgericht Frankfurt am Main gab der Klage statt. Dagegen richtete sich die Berufung der Architektenkammer.

Kein Anspruch auf Wiedereintragung in Architektenliste

Der Verwaltungsgerichtshof Hessen entschied zu Gunsten der Architektenkammer und hob daher die Entscheidung des Verwaltungsgerichts auf. Ein Anspruch Wiedereintragung in die Architektenliste bestehe nicht, da dies einen Studienabschluss im Studiengang Architektur voraussetze. Über einen solchen verfüge der Kläger nicht. Die Eintragung aus dem Jahr 2002 aufgrund der Ausnahmeregelung wirke nicht fort.

Kein Vertrauen auf alte Rechtslage

Ein Vertrauenstatbestand auf Fortbestand der alten Rechtslage scheide aus, so der Verwaltungsgerichtshof, da der Kläger die Löschung aus dem Berufsverzeichnis beantragt habe und keine Verpflichtung der Architektenkammer bestehe, dass sie ihn von diesem Vorhaben hätte abbringen müssen. Die Kammer habe nicht darauf hinweisen müssen, dass der Kläger durch eine Löschung aus der Architektenliste zugleich die Berechtigung verliere, sich wieder als Architekt eintragen zu lassen.

Werbung

© kostenlose-urteile.de (ra-online GmbH), Berlin 02.11.2018
Quelle: Verwaltungsgerichtshof Hessen, ra-online (vt/rb)

Vorinstanz:
  • Verwaltungsgericht Frankfurt am Main, Urteil vom 15.10.2015
    [Aktenzeichen: 4 K 219/15.F]
Aktuelle Urteile aus dem Architektenrecht | Berufsrecht
Fundstellen in der Fachliteratur: Zeitschrift: NJW-Spezial
Jahrgang: 2018, Seite: 77
NJW-Spezial 2018, 77

Urteile sind im Original meist sehr umfangreich und kompliziert formuliert. Damit sie auch für Nichtjuristen verständlich werden, fasst kostenlose-urteile.de alle Entscheidungen auf die wesentlichen Kernaussagen zusammen. Wenn Sie den vollständigen Urteilstext benötigen, können Sie diesen beim jeweiligen Gericht anfordern.

Dokument-Nr.: 26632 Dokument-Nr. 26632

Wenn Sie einen Link auf diese Entscheidung setzen möchten, empfehlen wir Ihnen folgende Adresse zu verwenden: https://www.kostenlose-urteile.de/Urteil26632

Bitte beachten Sie, dass im Gegensatz zum Verlinken für das Kopieren einzelner Inhalte eine explizite Genehmigung der ra-online GmbH erforderlich ist.

Schicken Sie uns Ihr Urteil!Ihre Kanzlei hat interessante, wichtige oder kuriose Fälle vor Gericht verhandelt?
Senden Sie uns diese Entscheidungen doch einfach für kostenlose-urteile.de zu. Unsere Redaktion schaut gern, ob sich das Urteil für eine Veröffentlichung eignet.
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertung: keine Bitte bewerten Sie diesen Artikel.0/0/5/0
 
Sie brauchen Hilfe vom Profi?

Kommentare (0)

 
 

Werbung

Drucken
Das könnte Sie auch interessieren ...



Werbung